Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

BG Unfallklinik Frankfurt am Main

Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik in Frankfurt am Main ist ein überregionales, unfallchirurgisches Traumazentrum im Rhein-Main-Gebiet mit 351 aufgestellten Betten.
Mit etwa 5000 Notarzteinsätzen im Jahr ist der Notarztstandort der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt am Main einer der größten in ganz Hessen. Nicht selten handelt es sich hierbei um Unfälle Jugendlicher. Wir erleben, wie Sekunden der Euphorie, des Leichtsinns oder der Naivität das gesamte Leben grundlegend verändern können und Zukunftsträume zerplatzen. Nunmehr als Teil des P.A.R.T.Y.-Programms möchten wir Zeichen setzen in der Präventionsarbeit - gerade bei Jugendlichen.

"Wir als überregionales Traumazentrum erleben Tag für Tag, welche Folgen gerade auch bei Jugendlichen Sekunden der Euphorie, des Leichtsinns oder der Selbstüberschätzung haben können. Aus diesem Grund arbeiten wir als Teil des P.A.R.T.Y.-Programms mit Leidenschaft daran, Jugendliche durch Aufklärung für potentielle Gefahrensituationen und ihre Konsequenzen zu sensibilisieren", erklärt Prof. Dr. med. Reinhard Hoffmann, Ärztlicher Direktor der BGU Frankfurt am Main und einer der Organisatoren der Kampagne. Zudem verdeutlicht die BG Unfallklinik Frankfurt am Main mit diesem Tag, welchen Einfluss eine spontane, unüberlegte Handlung auf das restliche Leben haben kann.

Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main mit dem hier stationierten Rettungshubschrauber Christoph 2. Die Klinik ist Mitglied im Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (KUV).
Weitere Informationen: www.k-uv.de

Teilnehmer des P.A.R.T.Y.-Programms bei einer Demonstration im Schockraum. Hier werden schwerverletzte Patienten vom Schockraumteam versorgt.

Ansprechpartner

Dr. Matthias Sauter

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main
Friedberger Landstraße 430
60389 Frankfurt

+49 (0)69 475 2063

+49 (0)69 475 2223