Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Marburg

Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der Universitätsklinik Gießen und Marburg, Standort Marburg ist als überregionales Traumazentrum des TraumaNetzwerk Mittelhessen täglich mit der Behandlung von schwerstverletzten Patienten konfrontiert.
Neben der kompetenten und bestmöglichen Versorgung unserer Patienten ist uns die Prävention von Unfällen ein großes Anliegen. Insbesondere Unfälle von Jugendlichen, welche nicht selten auf Überschätzung, mangelnde Erfahrung oder auch auf Alkoholmissbrauch zurückzuführen sind, haben häufig drastische Folgen. Aus diesem Grund hat sich unsere Klinik dazu entschlossen, am Präventionsprogramm P.A.R.T.Y. teilzunehmen.

Als eines der ersten Traumazentren in Hessen bietet das Zentrumfür Orthopädie und Unfallchirurgie in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) das Präventionsprogramm P.A.R.T.Y an.

Im Rahmen des P.A.R.T.Y.-Tages können Jugendliche den Weg eines Schwerverletzten nacherleben. Vom Rettungswagen über den Schockraum bis hin auf die Intensivstation können die Schüler hautnahe Erfahrungen mit dem Behandlungsablauf machen.

In der Physiotherapie können sie die Einschränkungen durch Orthesen und Gipse selbst erleben. Am Ende des Tages treffen die Schüler auf einen ehemaligen schwerstverletzten Patienten, welcher von seinen Erfahrungen berichtet.

Bildergalerie

Ansprechpartner

Steffen Pöttgen

Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Marburg
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Baldinger Str.
35043 Marburg

+49 (0)6421 58 66216

+49 (0)6421 58 66721